Der Pfarreikalender mit neuem Layout Geschrieben am

Redaktionswechsel beim Pfarreikalender

Seit 2005 trägt Pfarreibeauftragter Matthias Westermann die redaktionelle Verantwortung für den Pfarreikalender. Dieses Jahr übergibt er diese nun in andere Hände. Das kommende und auch die nächsten Jahre gestaltet nun Pastoralassistentin Esther Stampfer den Jahreskalender. Damit verbunden ist ein Wechsel im Format und Design, welcher für frischen Wind sorgen soll. In den vergangenen Jahren gehörte der kostenlos verteilte Pfarreikalender sicher zu den populärsten Druckwerken der Pfarrei. Er enthielt nicht nur die Agenda für fast alle Pfarreiveranstaltungen, sondern zahlreiche Bilder zeigten sympathische Momentaufnahmen aus dem vielfältigen Leben der Pfarrei.

Schnappschüsse des vergangenen Jahres im neuen Kalender

Dies wird auch weiter so sein: Ob Bilder von Gottesdiensten zu Firmung oder Erstkommunion, vom gemütlichen Beisammensein bei Seniorenveranstaltungen, Impressionen aus den Pfarreilagern und von Pfarreireisen oder den Aktivitäten des Samichlaus, all dies und vieles mehr ergab und ergibt ein buntes Kaleidoskop mit Wiedererkennungswert. Vor allem auch für jene, die aufgrund von Alter oder Gesundheitszustand nicht mehr am Pfarreileben teilnehmen können. Der Kalender bietet eine gute Möglichkeit, mit der Pfarrei vor allem visuell verbunden zu bleiben. Matthias Westermann, der in den letzten sechzehn Jahren zusammen mit der Pfarreisekretärin für Bildauswahl und Agenda zuständig war, profitierte in den letzten Jahren natürlich vom Fortschritt in der digitalen Fotografie. War Westermann in der Anfangszeit des Kalenders beinahe allein zuständig, gutes Bildmaterial zu organisieren, brachten sich später Mitarbeitende und Freiwillige sehr engagiert ein, mit ihren Handykameras brauchbare Bilder zu liefern.

Die Corona-Krise ist auch im Jahreskalender spürbar

Schwer zu schaffen machte dem Pfarreikalender in den letzten beiden Jahren die Corona-Krise. Plötzlich galt die mit hohem Zeitaufwand erstellte Agenda nicht mehr, Veranstaltungen wurden verschoben oder fielen ganz aus. Leider konnte der Pfarreikalender auch nicht mehr wie gewohnt verteilt werden. Die Zuversicht für das kommende Jahr ist bei allen Beteiligten gross, zuverlässig planen und den Jahreskalender 2022 verteilen zu können. Das neue Layout soll dem traditionellen Pfarreikalender auch im digitalen Zeitalter wieder zur gewohnten Popularität verhelfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.