Töggeliturnier findet demnächst für Gross und Klein statt Geschrieben am

Am 12. November 2017 findet im Pfarreizentrum Küsnacht das Töggeliturnier statt. Im Zentrum steht dabei wieder das Zusammenspiel der verschiedenen Generationen, denn Erwachsene wie Kinder sind gleichermassen angesprochen.

Über 30 Mannschaften treten gegeneinander an

Draussen ist es kalt und nass – der Herbst ist da. Eine gute Gelegenheit für einen Spielnachmittag mit Spass und Action. Seit 13 Jahren organisiert Hauswart Branko Tijan zusammen mit seiner Frau Katica und einigen Freiwilligen das alljährliche Töggeliturnier. Über 30 Mannschaften treten dabei gegeneinander an. Ziel ist es, den kleinen Ball ins gegnerische Tor zu schiessen. Das Besondere am Turnier im Küsnachter Pfarreizentrum ist die ganz eigene Mannschaftsbildung. Wie überall besteht eine Mannschaft aus zwei Spielern, jedoch muss einer davon über 16 Jahre und der andere unter 16 Jahre alt sein.

Töggeliturnier für Gross und Klein
Töggeliturnier für Gross und Klein

Gerade diese Voraussetzung bringt viele Grosseltern mit ihren Enkeln, Geschwisterpaare oder ganze Familien ins Pfarreizentrum. Und zwar nicht nur als passive Zuschauer, sondern mehrheitlich als aktive Mitspieler. Branko Tijan erzählt mit sichtbarer Begeisterung:

„Auch ich habe früher mit meinen Söhnen mitgemacht. Nun sind sie leider zu alt, um eine gemeinsame Mannschaft zu bilden. Ich freue mich schon jetzt, wenn ich einmal Enkelkinder bekomme, um dann mit diesen wieder mitmachen können“.

Kaum einer ist zu klein um mitzuspielen

Im Zentrum des Anlasses stehen vor allem die Gemeinschaft. Familien verbringen einen Nachmittag lang Zeit miteinander im fröhlichen Spiel. Natürlich gehört auch das Gewinnen dazu. Auf die ersten drei Siegerpaare warten Geschenke und ein Wanderpokal.

Gespielt wird zwischen 13.00 und 16.00 Uhr jeweils an vier Töggelitischen. Für die ganz kleinen Teilnehmer und Teilnehmerinnen wird ein Podest an den Töggelitisch gestellt, so dass auch sie mitspielen können. Vor dem Turnierstart sorgt Branko Tijan zusammen mit seiner Frau Katica für die Verpflegung vor Ort. Mit einem Unkostenbeitrag von 5.- Fr. pro Person kann man selbstgemachte Kürbissuppe, Fleischkäse sowie Dessert geniessen. Auch Zuschauer sind herzlich willkommen.

Team-Anmeldungen werden noch bis 10. November im Pfarreisekretariat entgegengenommen. Zuschauer, welche am Mittagessen teilnehmen möchten, sollten sich ebenfalls im Pfarreisekretariat anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.