Personelle Veränderungen in unserer Pfarrei Geschrieben am

Dass es in Pfarreien immer wieder auch zu Personalwechseln kommt, ist allgemein nichts Ungewöhnliches. Hier in der Pfarrei ist es allerdings eher etwas Seltenes, zeichnet sich Küsnacht-Erlenbach doch durch eine gute Konstanz beim Personal aus. Zahlreiche Mitarbeitende sind schon viele Jahre dabei und engagieren sich über einen langen Zeitraum hinweg für ein einladendes Pfarreileben. Nun verlassen in den kommenden Monaten gleich drei Mitarbeitende die Pfarrei. Dies allerdings aus unterschiedlichen und jeweils individuellen Gründen.

Pastoralassistentin Esther Stampfer

Esther Stampfer

Pastoralassistentin Esther Stampfer, seit August 2015 in der Pfarrei, hat ihre Kündigung auf Ende September eingereicht. Dem kirchlichen Dienst im Bistum Chur bleibt sie jedoch erhalten. Nach sieben Jahren in der Pfarreiseelsorge wechselt sie in ein neues Arbeitsfeld, für welches sie sich schon seit Jahren zusätzlich qualifiziert hat. Esther Stampfer hat in der Pfarrei ihre pastorale Ausbildung absolviert und sich in der Seelsorge engagiert eingebracht.

Organist Emanuele Jannibelli

Emanuele Jannibelli

Unser Organist Emanuele Jannibelli verlässt die Pfarrei Ende Juli und geht in den vorgezogenen Ruhestand. Seit Januar 2014 bereichert er im Teilzeitpensum die Kirchenmusik unserer Pfarrei, sei es im Orgelspiel oder als Unterstützung des Kantors bei Orchestermessen und anderen Festlichkeiten. Emanuele Jannibelli freut sich nun auf mehr Zeit für seine Hobbys, das Familienleben und für jene Projekte, die ihm am Herzen liegen.

Katechetin Karin Geser

Karin Geser

Zum Ende des Schuljahres beendet unsere Katechetin Karin Geser ihren Dienst für die Pfarrei. Der Grund liegt darin, dass sinkende Schülerzahlen und die daraus folgende Reduktion der Unterrichtsklassen zu einem kleineren Gesamtpensum in der Katechese geführt haben. Entsprechend musste die Anzahl der von der Pfarrei für das kommende Schuljahr angestellten Unterrichtspersonen korrigiert werden. Karin Geser übernimmt zum neuen Schuljahr in einer Nachbarpfarrei ein Pensum im Religionsunterricht.

 

Wir danken allen drei Mitarbeitenden schon an dieser Stelle herzlich für ihren Einsatz und wünschen für die Zukunft alles Gute. Zur Nachfolge für die Stelle der Pastoralassistentin und im Bereich Kirchenmusik sind die Personalverantwortlichen zuversichtlich, bald informieren zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.